Mittwoch, 23. November 2011

Ein Fest zur Eröffnung des Altstadtrundwegs

Bremerhaven-Lehe: Die neue Beleuchtung des Altstadtrundwegs in der Goethestraße
Am Freitag, dem 17. September 2010, hatte die "Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V." (ESG-Lehe) die Bremerhavener Öffentlichkeit mit einem Auftaktfest über ihr Projekt "Altstadtrundweg" informiert.

An jenem Tag waren trotz des stürmischen Regenwetters so viele Menschen gleichzeitig auf den Straßen des Leher Gründerzeitviertels unterwegs gewesen, wie die Bewohner des Viertels es nie zuvor erlebt hatten. Es schien, als hätten die ungefähr 300 interessierten Bürger lange darauf gewartet, endlich einmal mehr über das Viertel zu erfahren, von dem man sonst nicht viel hört - es sei denn, es wurde gerade wieder einmal in der Regenbogenpresse verrissen.

Vorübergehende Imagekampagnen waren in der Vergangenheit nicht in der Lage, das schiefe Bild von einem "ausschließlich aus Schrottimmobilien bestehenden Quartier" zu korrigieren. Haus- und Wohnungseigentümer aus dem Viertel, die sich in der ESG-Lehe zusammengeschlossen haben, wollen daran mithilfe von langfristig angelegten Projekten, wie dem "Altstadtrundweg", etwas ändern.

Heute, ein gutes Jahr später, sind die ersten Lichtspots entlang des Altstadtrundwegs im Leher Ortsteil "Goethestraße" installiert. Bis zum 25. November sollen auch die restliche Beleuchtung und die Tafeln mit den „Leher GEHschichten“ fertiggestellt sein.

Damit wird dann real, was bisher nur in der Vorstellungswelt der Gäste existierte, die seit dem Auftaktfest an diversen Führungen entlang eines bis dahin imaginären Altstadtrundwegs teilgenommen haben ...

Anlässlich der Fertigstellung des Altstadtrundwegs laden die ESG-Lehe und das Stadtplanungsamt übermorgen um 17 Uhr in einem beheizten Festzelt auf dem Ernst-Reuter-Platz zu einem Eröffnungsfest ein. Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, wird es dort auch einen kleinen Imbiss, sowie Glühwein und alkoholfreie Getränke geben.

Eröffnungsfest Altstadtrundweg
  • Am 25.11.2011
  • Um 17:00 Uhr

    Auf dem Ernst-Reuter-Platz
    (Hafenstraße, Ecke Melchior-Schwoon-Straße)

(Quelle: ESG-Lehe)

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.