Donnerstag, 11. Dezember 2008

Helle Nächte in der Möwenstraße


Möwenstraße

Die Möwenstraße, eine der vier Nebenstraßen der Rickmersstraße in der Nähe vom Roten Sand, ist bei vielen Bremerhavenern berühmt für ihre Weihnachtsbeleuchtung.


Möwenstraße

Die Bewohner dieser Reihenhaussiedlung stellen sich Jahr für Jahr der großen gemeinsamen nachbarschaftlichen Herausforderung, die dunklen Dezembernächte mit einer technisch ausgefeilten Weihnachtsbeleuchtung taghell zu beleuchten.


Am Eck, eine Parallelstraße zur Mövenstraße

Ich kann nicht sagen, ob die Wohngebiete, in denen früher die Angehörigen der US-Army wohnten, für die Weihnachtsbeleuchtung in der Möwenstraße als Vorbild dienten, aber dort gab es vor vielen Jahren schon ähnlich aufwändige Weihnachtsdekorationen. Damals leuchteten in den Fenstern der deutschen Bevölkerung noch fast ausschließlich weihnachtliche Schwippbögen.


Möwenstraße

Vielleicht bin ich da ja etwas konservativ, aber mir gefällt ein Schwippbogen als vorweihnachtliche Fensterdekoration immer noch besser, als die beleuchtungstechnisch hochgerüsteten, wild blinkenden "Disco"-Beleuchtungen, die von Jahr zu Jahr vermehrt auch in den Fenstern vieler Bremerhavener Bürger auftauchen. Wenn ich vier Wochen lang Abend für Abend in meinem Wohnzimmer einem dieser Blitzgewitter ausgesetzt wäre, dann hätte meine bis dahin aufgrund des ständigen Lichtgeflackers stetig angestiegene Nervosität am Heiligen Abend wahrscheinlich einen Level erreicht, auf dem für "besinnliche Weihnachtsstimmung" absolut kein Platz mehr wäre.


Möwenstraße

Meine Vorliebe für herkömmliche Weihnachtsbeleuchtung im Wohnzimmer hat aber nichts mit der Weihnachtsbeleuchtung in der Möwenstraße zu tun. Die ist schon etwas besonderes, und durchaus sehenswert. Dass viele Bremerhavener das ähnlich sehen, konnte ich an dem Abend, als ich dort fotografiert habe, selbst beobachten. Immer wieder fuhren Autos im Schritttempo in die Straße hinein und wieder heraus, und mehrere nächtliche Besuchergruppen bummelten auf ihrem Abendspaziergang durch die Straße.


Hinweis: Für eine größere Ansicht bitte auf die Fotos klicken.

1 Kommentar:

Elfe hat gesagt…

Na ja, wem es gefällt. Ich habe auch lieber die etwas feinere Beleuchtung. Diese Blinkerei ist nicht so nach meinem Geschmack. Doch ich kann mir vorstellen, dass es viele Menschen anzieht zum gucken und fotografieren, das sieht man ja nicht alle Tage.
Lieben Gruss
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.