Mittwoch, 25. November 2009

Das hat was ...


Die letzte Kneipe vor New York (Zoom: Auf Foto klicken)

Gestern abend war ich mit den Sängern unserer Singgemeinschaft "Querbeet" in der letzten Kneipe vor New York. Abgesehen davon, das unser diesjähriges Weihnachtsessen etwas verfrüht war (immerhin hatten wir noch nicht einmal den 1. Advent) hat es allen sehr gut geschmeckt. Das besondere an dieser Gaststätte ist jedoch das maritime Ambiente. Nichts ist dort "extra angefertigte Plastik-Deko". Schiffsausrüstungsgegenstände, Fotos, Buddelschiffe, Reedereiwimpel, Schiffsmodelle, ... - alles ist authentisch. Man kommt sich ein wenig wie in einem maritimen Museum vor. Dazu gab es Live Musik von der Hausband.

Wenn es interessiert, wie die Gaststätte im Bremerhavener Kaiserhafen zu ihrem Namen kam, und warum Bremerhaven einmal als "Vorort von New York" bezeichnet wurde, der kann noch etwas weiterlesen.

Kommentare:

Oceanphoenix hat gesagt…

Hallo Jürgen :)

das gefällt mir sehr ..alles authentisch-maritim - zu schade, dass es so weit weg ist ;)

Bei uns öffnet der Weihnachtsmarkt morgen. Die Vorbereitungen sind schon in vollem Gange.

Sehr stimmungsvoll sieht das aus bei Euch :)

Aber ich stimme dir zu - dieser Rummel, Kommerz und Konsumwahn rund um das Weihnachtsfest ist schrecklich, und nervt mich von Jahr zu Jahr mehr. Wir klinken uns da weiträumig aus ;) auch meine Eltern wollen keine Geschenke.. es ist einfach nicht unser Ding.

Viele Grüsse zu dir in den Norden,

Ocean

juwi hat gesagt…

@Ocean: Da hilft nur eins -> Urlaub in Bremerhaven oder "umzu"; vielleicht im nächsten Jahr zur Sail 2010? ;o)

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hallo juwi!
Das sieht für mich alles seehhhrrr ungewohnt aus,...lach.....aber wirklich schön.
Das Maritime ist nicht so ganz mein Fall. Mich fastsieniert schon eher das Element Wasser, das Meer.....ahh.
Das war unser letztes Urlaubsziel bevor ich krank wurde,....die Ostsee. Eine Blitzentscheidung zu meinem Geburtstag,...damals,....ich wollte die Sonne über dem Meer aufgehen sehen,...und wir fuhren einfach los.
Heute aus verschiedenen Gründen nicht denkbar.
Die salzige Luft, der Sand, das Rauschen des Meeres.....herrlich!

Liebe Grüße
Rosi

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.