Donnerstag, 29. Oktober 2009

Asterix hat Geburtstag



Wi schrievt dat Johr 50 v. CHR. Heel Gallien is in röömische Hand ...

Heel Gallien? Nee! Dor gifft dat een Dörp vull mit opstaansche Mannslüüd un Froons, de sik wehrt un sik vun de Butenlanners nich ünnerkriegen laat. Un dat Leven is nich jüst licht för de röömischen Legionäre, de ehrn Deenst doot achter de Palisaden vun Babaorum, Aquarium, Laudanum un Lüttbonum ...

Das war Plattdeutsch.


Asterix, Obelix und und alle anderen Bewohner des kleinen, widerspenstigen Dorfes in Gallien feiern heute ihren 50. Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch!


Für mich gehören diese Comix mit ihren vielen Anspielungen auf die Geschichte zur Zeit des römischen Imperiums immer noch zu den Besten. Mein Vater lieh sich früher immer monatlich erscheinende Hobby-Hefte aus der Stadtbibliothek aus, in denen die Geschichten von Asterix und Obelix auf den letzten Seiten als Fortsetzungsgeschichte erschienen. Erst Jahre später habe ich den ersten Asterix Band lesen können. Und ich ziehe die Bücher immer noch den Filmen vor. Die Filme sind mir zu sehr auf Action und Klamauk angelegt. Die Feinheiten und Anspielungen werden erst in den Büchern deutlich.

Kommentare:

april hat gesagt…

Das ist ja witzig; ich habe eben gelesen, dass es die auch in 'kölsch' gibt. - Danke für deinen Besuch bei mir.

Katja hat gesagt…

Huhu Juwi,

ich habe auch sämtliche Asterix-Bände von meinem Vater gelesen. Die waren damals alle toll in Leder eingebunden und mit goldener Schrift...ich finde diese Geschichten auch heute noch klasse :-)

Liebe Grüße aus Hessen von Katja

Jouir la vie hat gesagt…

Ich fand und finde dieses Völkchen auch immer noch als eines der besten in Comic-Version. Haupsächlich mag ich die feudalen Futter-Feten am Schluß, wenn der gute alte Barde gebunden irgendwo herumsitzt...
Servus, Ahoi und so long
Kvelli

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.