Sonntag, 18. Oktober 2009

Äpfel mit Birnen vergleichen



Am letzten Wochenende hatten wir Besuch von meiner Schwester und ihrer Famile, die in der Nähe von Kiel wohnt. Mit den Worten "Wir haben euch etwas Obst mitgebracht", drückte mein Schwager mir eine kleine Kiste mit Äpfeln in die Hand.

Wir verbrachten einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, hatten uns viel zu erzählen und bei Brettspielen und einer Runde Kniffeln ging die Zeit viel zu schnell vorbei ...

Am nächsten Tag schnitt ich mir dann einen von den Äpfeln auf. Er war sehr saftig; viel saftiger, als die Apfelsorten, die ich bisher kannte. Dann ging es an's Probieren. Der erste neugierige Biss ... - Überraschung: Der schmeckt ja gar nicht so richtig nach Apfel (... kauen, schmecken, ...); irgendwie eher ein wenig nach Birne ...

Gedankenblitz: Vor längerer Zeit hatte meine Schwester mir einmal bei einem meiner Besuche ein Bäumchen in ihrem Vorgarten gezeigt, und gesagt, sie sei jetzt stolze Besitzerin einer Apfelbirne. Die Früchte hatte ich bisher jedoch nie gesehen. Unsere vermeintlichen Äpfel sind also in Wahrheit Birnen. Genauer gesagt: Japanische Birnen, die in ihrer Heimat "Nashi" heißen.
  • Und da soll mir noch einmal jemand sagen,
    man könne keine Apfel mit Birnen vergleichen.
    In Japan gibt es beides sogar als Kombination
    in einer einzigen Frucht.

Kommentare:

Katinka hat gesagt…

Hallo Juwi,
das ist ja interessant! Von dieser Frucht habe ich bisher noch nie gehört, die gibt es scheinbar auch nicht zu kaufen, oder?
Bleibt also nur selbst züchten :-)

Liebe Grüße
Katinka

juwi hat gesagt…

@Katinka: Im Laden habe ich die auch noch nicht gesehen. Aber da diese "Äpfel" nach Birne schmecken, kann ja auch ruhig weiterhin unsere guten, alten, einheimischen Birnen kaufen.

Paleica hat gesagt…

da bild ist toll. es hat zwar kaum einen kontrast, aber iregndwie macht es genau das spannend.

juwi hat gesagt…

@Paleica: Des goldenen Herbstes goldene Früchte in goldenem Rahmen ...

;o)

acice hat gesagt…

Na, das ist ja eine Überraschung, auch ich hab einen solchen Nashi-Baum im Garten ;-)
lg
Christel

Katja hat gesagt…

Da man die Nashi`s schon hier und da mal im Supermarkt kaufen kann, hatte ich die Möglichkeit sie zu probieren. Ich muß allerdings sagen, dass ich sie nicht soooo lecker fand. Dann doch lieber Apfel ODER Birne :-)

Liebe Grüße von Katja

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.