Donnerstag, 21. Oktober 2010

Schloss in der Pfütze


Schloss am Meer

An Tagen wie diesen
spiegeln sich die Fassaden der Häuser
zwischen Regengüssen in den Pfützen der Stadt

An Tagen wie diesen
wird selbst das Schloss am Meer
zum Schloss in der Regenpfütze


Gestern Abend schien es als wolle die Welt untergehen. Es schüttete wie aus Eimern und der Hagel prasselte heftig gegen die Fensterscheiben. Heute Morgen soll es laut Radio Bremen im Landkreis Cuxhaven Hagel- und Gewitterschauer mit eisglatten Straßen gegeben haben. Auf der Autobahn 27 sei es zwischen Cuxhaven und der Anschlussstelle Altenwalde spiegelglatt gewesen. Zum Glück sei es jedoch nicht zu Unfällen gekommen.

Das "Schloss am Meer" ist ein beeindruckendes Wohnhaus im Leher Gründerzeitviertel aus der Zeit zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Wenn man das Viertel von der Hafenstraße kommend entlang der Eupener Straße betritt, fällt die reich mit Elementen des Jugendstils verzierte Fassade sofort ins Auge. Auf dem Foto ist das Spiegelbild seiner oberen Stockwerke in einer Regenpfütze zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.