Freitag, 21. Oktober 2011

"Fundamentales" für den Klimaschutz

Entladung von Rohrsegmenten für Windenergie-Anlagen
Tripod: Fundament-Konstruktion für Windenergie-Anlage
Als ich heute bei einem unserer Projektpartner im Fischereihafen ein Messgerät abzuholen hatte, waren die im Bau befindlichen "Tripods" auf dem benachbarten Firmengelände nicht zu übersehen. Auf den Fotos kommt das leider nicht so richtig rüber, aber wenn man direkt davor steht, dann sind die Dimensionen dieser Fundamente für Offshore Windenergie-Anlagen, die sich für Wassertiefen zwischen zwanzig bis fünfzig Meter eignen, schon beeindruckend.

Auf der Straße oder mit der Bahn lässt sich so etwas nicht mehr transportieren. Deshalb ist es zwingend notwendig, die Konstruktionen direkt am Wasser zu montieren. Im Internet gibt es Fotos, auf denen zu sehen ist, wie Tripods auf dem Wasser an Schwimmkränen hängend zu ihren Standorten vor der Küste transportiert werden.

Einerseits wird wegen der Offshore Windenergie zwar ein ziemlicher Auswand betrieben, aber andererseits bleibt uns auch nicht anderes übrig, als alles was der Energieerzeugung mit regenerativen Energiequellen dienen kann, zu nutzen. Außerdem wird es notwendig sein, veraltete Geräte und Anlagen konsequent durch energieeffizientere Technik zu ersetzen. Anderenfalls werden wir den Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe verlieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.