Sonntag, 16. August 2009

Das war Musik im Fluss


Musik auf der Geeste

Gestern wurde die Geeste zur Musikbühne. Drei Boote fuhren mit den Musikern auf der Geeste auf und ab, und das Publikum stand am Ufer. An drei Stellen entlang der Geeste wurde auch an Land etwas geboten. Zwischen den beiden Veranstaltungsorten im Bereich der des Geländes der ehemaligen Rickmers Werft konnte man schnell entlang des Geesteufers hin und her gelangen.



Musik am Fluss

Leider lag der dritte Platz, an dem das Kinderfest stattfand, etwas sehr im Abseits, da man dort nur mit einem Umweg über die Hafenstraße hingelangen konnte. Es war ja schon mehrmals von einer Verbindung der Geestewanderwege im Norden und im Süden der Geesteschleifen die Rede. Es wäre schön gewesen, wenn es einen solchen Verbindungsweg schon gegeben hätte.



Salsa Café am Kapitänsviertel

Alles in allem war das ganze aber eine gelungene Veranstaltung. Ähnliche Meinungen habe ich auch nebenbei von anderen Leuten an der Geeste aufgeschnappt. Es wäre schön, wenn es irgendwann einmal eine Fortsetzung der "Musik im Fluss" geben würde.

Kommentare:

Leher Butjer/Weserkrabbe hat gesagt…

Hallo Jürgen, das hast Du wieder mal Klasse gemacht. Darf ich Dein Video auch in meinen Blog stellen, damit es so viele wie möglich sehen? Gib mir bitte kurz Bescheid. Wäre nett von Dir, aber das bist Du ja immer:)
lieben Gruss
Brigitte

Elfe hat gesagt…

Guten Abend Juwi

Eine super Idee mit der Musik im Fluss, ein schönes Video hast du zusammengestellt. Auch mit dem Wetter hattet ihr Glück, was will man mehr *lächel*.

Auch hier haben wir noch bis Donnerstag Traumhochsommerwetter. Etwas traurig für die Schulkinder, denn die mussten gestern wieder zur Schule.

Liebe Grüsse
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.