Donnerstag, 2. Dezember 2010

Vorweihnachtlicher Versorgungsnotstand

 Spekulatius Elefant

Bei mir ist der vorweihnachtliche Versorgungsnotstand ausgebrochen:

In dem Laden, den ich zeitmäßig in der Mittagspause recht gut erreichen kann, sind die Gewürz-Spekulatius ausverkauft - inklusive derjenigen von meinem Lieblingsgewürzspekulatius Bäcker!
  • Und das bereits vier Tage nach dem 1. Advent!
  • Und es gibt auch keinen Nachschub mehr!
Nur gut, dass ich mich rechtzeitig mit einem ausreichenden Vorrat eingedeckt hatte. Im nächsten Jahr fange ich wohl besser gleich im August damit an.

Den Rest der kleinen braunen Köstlichkeiten werde ich jetzt sorgsam bis Weihnachten beiseite legen, irgendwohin, wo niemand aus Versehen darüber stolpern kann, und wohl möglich in Versuchung kommen könnte, zu probieren, ob die auch noch gut sind. Weihnachten ohne Gewürz-Spekulatius! Das folgt in der Reihe möglicher weihnachtlicher Katastrophen gleich auf Heiligabend ohne das Kind in der Krippe und Weihnachten ohne Christstollen. Gar nicht auszudenken, wenn ich die jetzt schon alle vernascht hätte.

Die gehetzten Blicke in den verfrorenen Gesichtern der Leute in der Fußgängerzone sprechen Bände. Es scheint, als würden die denken, sie bekämen nichts mehr ab, wenn sie jetzt nicht alles kaufen würden, was nicht niet- und nagelfest ist ... - obwohl: Man weiß ja nie. Schließlich sind ja auch meine Spekulatius ausverkauft.

Kommentare:

Frau Momo hat gesagt…

Ich mag ja sowas eh alles nicht und die einzigen Spekulatius, die ich mag, waren jahrelang immer ganz schnell weg, weil die Gepa schlecht geplant hat. Inzwischen ist es nicht mehr ganz so schlimm, aber ob ich noch welche kriege, weiß ich aktuell gar nicht.
Aber ich habe ja letzten Sonntag tüchtig selber gebacken, wenn auch keine Spekulatius.
Ich hoffe, ich kann ein wenig vom selbstgebackenen als Wegzehrung für den 11.12. retten :-)

neuealtewelt hat gesagt…

Traurig - ich denk' mir jedes Jahr, dass die Supermärkte viel zu früh damit beginnen diverses wintertypisches Gebäck zu verkaufen.

Nur leider bin auch ich dann immer ein Opfer der Tatsache, dass andere meine Meinung nicht zu teilen scheinen.

Bei mir geht's zwar eher um eine bestimmte Sorte Lebkuchen - aber das Prinzip ist das Gleiche...:/

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.