Sonntag, 19. Dezember 2010

Lehe - Ein Wintermärchen

Goethestraße, Ecke Heinrichstraße
Nachdem es zu Beginn der Woche nur einen Tag, nachdem alles weggetaut war, wieder kräftig geschneit hatte, schien es anfangs so, als würde sich die Stadt in eine Matschwüste verwandeln. Da es eigentlich noch viel zu warm war, ist der nasse Schnee an den Ästen der Bäume kleben geblieben.


Straßenbäume an der Goethestraße
Dann war auch noch Nebel hinzugekommen, der sich als Rauhreif auf den Dächern und den Bäumen abgesetzt hatte. Anschließend ist es dann aber glücklicherweise wieder so kalt geworden, dass uns der große Matsch vorerst erspart geblieben ist. Nachdem ich das ganze immer nur im Dunkeln auf dem Weg zur Arbeit und zurück zu sehen bekommen hatte, konnte ich gestern die Gelegenheit nutzen, die weiße Pracht mit der Kamera im Bild festzuhalten.


Goethestraße, Ecke Adolfstraße
Die Giebel der Schmuckfassaden der alten Gründerzeithäuser in "meinem Viertel" ragen wie Märchenschlösser aus den weißen Baumkronen heraus.


Stadtpark Lehe
Die tiefstehende Wintersonne malte Mittags ein phantastischen Wechselspiel aus Licht und Schatten auf die weiße Parklandschaft des Leher Stadtparks.


Ernst-Reuter-Platz, Lessingschule
Die inzwischen 105 Jahre alte Lessingschule ist vor einigen Jahren aufwändig renoviert worden. Dabei wurden auch die Türmchen auf dem Dach wiederhergestellt, die bei den Bombenangriffen im Sommer 1944 zerstört worden waren. Unter dem "verspielten", weiß gepuderten Dach und hinter den weißen Bäumen am Rande des Ernst-Reuter-Platzes kommt das dunkle Ziegelmauerwerk des Gebäudes besonders gut zur Geltung.


An der Geeste, Kistner-Kaje
Einen ähnlichen Effekt haben auch das Eis und die weißen Bäume am Ufer der Geeste auf die alten Verladekajen des ehemaligen Kalksandsteinwerks von Kistner. Von mir aus könnte das jetzt erst einmal bis zum neuen Jahr so bleiben. Aber ob wir "weiße Weihnachten" haben werden, scheint ja noch nicht wirklich sicher zu sein. Für einige Gegenden Deutschlands ja schon wieder Regen angesagt worden.

Ich wünsche euch ein schönes viertes Adventswochenende. Genießt das weiße Wintermärchen, solange es noch anhält.

Kommentare:

Frank Frenzel hat gesagt…

Grandiose Fotos! Ich wünsche Dir, Deiner Familie und allen Besuchern einen wunderschönen 4. Advent. Emmy & Walther haben es sich heute übrigens auch sehr gemütlich gemacht ... so gut sie es eben können.
Herzliche Grüße von Frank

Frau Momo hat gesagt…

Zauberhafte Impressionen. Hier sieht´s ja auch so aus und ich bin froh, das wir gestern bei Sonnenschein los waren. Heute sieht es deutlich grauer aus, aber auch gut, so kann ich wenigstens ohne schlechtem Gewissen im Bett bleiben und meine Erkältung ausschwitzen.

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.