Montag, 29. November 2010

Weihnachtsmarkt in Bremerhaven

Bremerhaven: Blick von der Fährstraße zum Weihnachtsmarkt

Zu ewig schöner Winterzeit
Füllt weihnachtliche Festlichkeit,
Für Jung und Alt und Kinder sehr
die bunte Weihnachtswelt am Meer.

In Märchenstraß´und Weihnachtstann
Früh abends geh´n die Lichter an,
Es leuchten Brunnen, Kirche, Zelt,
Im glänzend Schein die Weihnachtswelt.

(2010, Bremerhaven online)


Schon in der Woche vor dem 1. Advent herrschte in der Bremerhavener Stadtmitte vorweihnachtlicher Trubel auf dem Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Rodelbahn, Karussels für die Kleinen und jede Menge zu Essen und zu trinken. Nur auf mein gebackenes Gemüse muss ich leider verzichten: Der Imbiss mit asiatischen Leckereien ist dieses Mal nicht dabei.

Mit der weihnachtlichen Festlichkeit, von der in dem Gedicht auf der Bremerhavener Internetseite die Rede ist, verbinde ich allerdings eher etwas anderes, als Essen, Trinken und vorweihnachtlichen Kaufrausch. Sehenswert - wenn auch an manchen Stellen etwas kitschig - ist die vielfältige Beleuchtung von der Fährstraße entlang der Fußgängerzone und bis hin zur Lloydstraße. Der Weihnachtsmarkt endet in diesem Jahr am 22. Dezember.


(Quelle: Bremerhaven online)

Kommentare:

Der Geestendorfer hat gesagt…

Hallo Jürgen,

ich vermisse auf unserem Weihnachtsmarkt 'ne Pizzabude. Letztes Jahr stand eine bei C & A. Leckere Pizzen mit lockerem Teig. Dazu gab es kostenlos noch einen kleinen Becher Glühwein. Die kulinarische Vielfalt ist leider geringer geworden.

Gruß Holger

juwi hat gesagt…

@Holger: Das hat der Anzahl der "Weihnachtshütten" aber keinen Abbruch getan. Man kann jetzt also noch die eine Thüringer Bratwurst oder die andere Krakauer mehr probieren, und mit Brezeln, Poffertjes und Crepes haben sie ja auch nicht gespart. Lediglich bei den Kartoffeln hat man wieder nur die Auswahl zwischen dem Stand neben der Kirche und dem Stand neben der Kirche ;)

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.