Sonntag, 13. Juli 2008

Schmetterlinge in der Stadt


Wer glaubt, Bremerhaven sei eine Steinwüste wie andere Städte auch, der kann sich hier vom Gegenteil überzeugen. Es gibt viele grüne Oasen zwischen den Häusern, in denen sich sogar Schmetterlinge noch wohl fühlen.




Diesen habe ich gestern morgen in Lehe in der Eichendorfstraße gesehen, als ich mit Cleo unterwegs war.

Kommentare:

Eismaus hat gesagt…

Ja hallo JuWi

was tust du da? Mir einen Schmetterling zeigen?
Ich freu mich drüber!
Und noch mehr freu ich mich das es sie auch noch in der Stadt gibt!
Wir sind dabei unseren Garten umzugestalten und da kommen ganz viele Schmetterlingspflanzen rein. Seit 2 Jahren gibts in meinen Fensterkästen und Blumenkübel nur noch Schmetterlingspflanzen.

Hach is das schöööön ... so ein schöner Papilio!!

Übrigens .. wer is Cleo?
LAUTLACH
und die abfrage lautet:

ycbb... undnunkommts:...henj


Grinsegrüße Heni

Jürgen Winkler hat gesagt…

Hallo Heni,

Schau mal hier: http://juwiswelt.blogspot.com/2008/05/phantastischer-pfingstmorgen-der-geeste.html

Da findest du Fotos von Cleo. Ich bin immer der erste, der morgens mit ihr losgeht. In der Woche geht's immer nur einmal um den Block. Unsere Morgenspaziergänge am Wochenende sind aber oft erheblich ausgiebiger.

Gruß,
Jürgen

eismaus hat gesagt…

Morgen Jürgen,

ach is die cleo eine süüüüüüsse !!

was is das für eine rasse.. ich kanns net erkennen... so was würd mir auch noch ... neeeeeeiiiiinnnnn.. ich hab 3 katzen und die würden wahrscheinlich so ein liebenswürdiges tempramentknäuel gar nicht zu schätzen wissen.

danke dir

Herzgruß Heni

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.