Dienstag, 27. April 2010

Kommerzieller Walfang: Update


Nach dem Schock von heute Mittag, gibt es zum Abend noch etwas zum Entspannen: Lasst euch einfach hineinfallen in die blaue Tiefe des Ozeans, und schwimmt mit den Buckelwalen ...


Es ist 18:56 in Deutschland ...

... und soeben wurde die magische Zahl 500000 übersprungen!

Innerhalb von 4 Tagen kaben sich damit mehr als eine halbe Million Menschen gegen die Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs ausgesprochen. Wenn es so weitergehen sollte, dann könnten es bis zum Ende der Woche eine Million werden. Hoffentlich reicht dieser Aufschrei gegen die Ausrottung dieser faszinierenden Mitgeschöpfe. Es wäre ein unbeschreiblicher Gewinn für unseren Planeten, wenn es den Walfang-Gegnern gelänge, die lange überalterten und nur noch künstlich mit kräftigen Subventionen am Leben gehaltenen Walfangflotten endlich aufzulegen und abzuwracken.

  • Vom Weltraum aus gesehen,
    ist der Planet ein blauer.
    Vom Weltraum aus gesehen,
    ist der Planet die Welt des Wals.
    Und nicht des Menschen.

    Blaue Meere bedecken sieben Zehntel der Erdoberfläche
    und sind das angestammte Reich des größten Geschöpfes,
    das je geschaffen wurde.


    Heathcote Williams
    (aus dem Buch "Kontinent der Wale")



1 Kommentar:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Lieber Jürgen!
Ich kann mir das Video mit dem Wahlfang gar nicht ansehen, da fange ich nur an zu heulen......NEIN!!
Was tun wir nur....`?????...mit diesen wunderbaren Geschöpfen....??
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.