Montag, 12. April 2010

Ein neues Auto!


Bremerhaven, Bürgermeister-Smidt-Straße: Bremerhavener Seestadt-Lotterie

Manchmal muss man ja auch einmal Glück haben. Ich hatte mich am letzten Freitag nach Feierabend mit meiner Frau zum Einkaufen in der Fußgängerzone der Bürgermeister-Smidt-Straße verabredet. Sie war wohl etwas früher dort gewesen als ich, und hatte sich die Zeit mit dem Kauf eines Loses der Seestadt-Lotterie vertrieben. Als ich bei ihr am verabredeten Treffpunkt eintraf, erzählte sie mir freudestrahlend, sie habe gerade ein Auto gewonnen. Ich wollte ihr das zuerst gar nicht glauben. Dann aber griff sie in ihre Handtasche und zeigte sie mir den Beweis für ihren Gewinn. Wenn ihr auf das Bild klickt, seht ihr das Foto mit ihrem neuen Fahrzeug in der der Originalgröße.

Kommentare:

Frank Frenzel hat gesagt…

Glückwunsch! Wenn ich das Auto auf dem Container richtig erkenne, dann ist das ein Chevrolet. Wir fahren die Marke mit einem Nubira seit vier Jahren und sind total begeistert. Viel Auto für wenig Geld.

Herzliche Grüße von Frank

juwi hat gesagt…

@Frank: Das neue Auto meiner Frau ist zwar ein wahres Monsterauto, und das Los hat auch nur zwei Euro gekostet (insofern hast du natürlich Recht mit "Viel Auto für wenig Geld."), aber ein Chevrolet ist es nicht. Vielleicht solltest du doch noch einmal zum Vergrößern auf das Foto klicken. Dann ist es etwas deutlicher zu erkennen.

Frank Frenzel hat gesagt…

Ich meine doch nicht das Auto, das Du als Gewinn fotografiert hast, sondern das, was auf dem großen Foto im Blog auf dem blauen Container steht, das rote. Also ... wenn das kein Chevrolet ist, dann erkläre ich mich bereit, den Gewinn Deiner Frau aufzufressen. Bitte erspare uns beiden das und gib mir recht.

juwi hat gesagt…

@Frank: Ich hab' noch einmal nachgesehen, und bevor ich Ärger mit meiner Frau bekomme wegen deiner Bissspuren im Lack: Bei der roten Dachdekorierung hat dein fachkundiger Blick dich nicht getäuscht.

Frank Frenzel hat gesagt…

Na siehste...

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.