Mittwoch, 31. März 2010

Frühlingsmond


Bremerhaven: Vollmond in der Morgendämmerung über der Weser

Das Foto zeigt den Blick aus der Einfahrt zur Schleuse am "Neuen Hafen" über die Weser.

Nach dem Datum des Frühlingsvollmonds, des ersten Vollmonds nach der Frühjahrs-Tag- und Nachtgleiche, berechnet sich das christliche Osterdatum, welches wiederum Grundlage für die Daten der beweglichen kirchlichen Feiertage des Jahres ist. Anhänger anderer Religionen und Weltanschauungen machen sich die Sache mit dem Datum für für ihre oft jahrtausendealten Frühlings- und Fruchtbarkeitsfeste nicht so kompliziert. Sie feiern ihre Feste, "wie sie fallen": An den Tagen, die ihnen von den Konstellationen der Himmelskörpern und der Natur vorgegeben werden.

Rechts im Bild ist der wiederaufgebaute ehemalige Semaphor vom Leuchtturm Hohe Weg zu sehen. Seit seiner Wiederinbetriebnahme zeigt er jetzt die Windstärke und die Windrichtung bei den Inseln Borkum und Helgoland an.

Der Kirchturm am gegenüberliegenden Ufer der Weser ist der Turm der St.-Hippolyt-Kirche in Blexen. Die alte Ortschaft Blexen, die erstmals im Jahre 789 in einer Urkunde anlässlich des Todes des Bischofs Willehad erwähnt wurde, ist heute ein Stadtteil Nordenhams. Die St.-Hippolyt-Kirche war während der nächsten Jahrhunderte eine Wallfahrtskirche. 400 Jahre später war sie Ausgangspunkt für ein düsteres Kapitel in der Geschichte der katholischen Kirche. Im April 1189 stand sie am Beginn einer Reise von elf Segelschiffen, die sich von dort aus auf den Weg zur Teilnahme am Dritten Kreuzzug machten. Die Besatzungen beteiligten sich unterwegs an den Kämpfen um die Stadt Silves in Portugal und segelten dann weiter bis Marseille. Über ihr weiteres Schicksal ist nichts bekannt. 1989 wurde in der St.-Hippolyt-Kirche ein Dokument über diese Fahrt ohne Wiederkehr gefunden.

(Quellen: Wikipedia, Bremerhaven.de)

Kommentare:

Helmut hat gesagt…

Hallo Jürgen,
das ist ja ein wunderschönes Foto. Ich mag solche Stimmungen ganz besonders. Die Natur ist so vielseitig und hat immer wieder Schönes für uns parat. Wir sollten unsere Sinne dafür schärfen.

Hier im Kraichgau meldet sich schon der April - wettertechnisch.

Griaßle
Helmut

Elfe hat gesagt…

Guten Tag Jürgen

Ein zauberhaftes Vollmondbild in der blauen Stunde ist Dir gelungen. Bei uns war es bedeckt, kein Mond weit und breit sichtbar.
Gerade habe ich nachgeguckt was sich unter dem schönen Namen Semaphor verbirgt, nun habe ich wieder etwas gelernt, danke. So geschichtliches, die alte Bauten erzählen könnten, finde ich immer wieder sehr interessant.
Für die Ostertage wünsche ich Dir und Deiner Familie eine schöne und gemütliche Zeit mit hoffentlich viel Sonnenschein.
Sei lieb gegrüsst
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.