Sonntag, 7. März 2010

Schnee im Dock


Geeste, Wencke-Dock

Der Schnee ist in diesem Winter ungewöhnlich hartnäckig. Zumindest scheint aber seit dem Schnee vom Freitag die Sonne. Da sieht das ganze weingstens einigermaßen freundlich aus. Wer noch mehr Schnee braucht, der findet welchen in Katinka's Projekt "Schöne Momente im Herbst und Winter" ;o)


Der Bogen hinter den Bäumen im Vordergrund markiert den verlauf der Kaimauer des ehemaligen Docks der Wencke Werft an der Geesete. Gleichzeitig markiert er damit den Ursprung der Bremerhavener Schiffbauindustrie.

Friedrich Wilhelm Wencke gründete seine Werft im Jahre 1833 eine Werft gegründet hatte. Nachdem er 1845 ein erstes, einfaches Holzdock gebaut hatte, stellte er 1860 das mit einer Steinmauer eingefasste Trockendock fertig. Es hatte war 86 Meter lang und das Einfahrtstor war 15 Meter breit. Bis 1945 war es noch von verschiedenen Werften genutzt worden, bevor es nach dem Ende des 2. Weltkriegs mit Trümmerschutt verfüllt wurde.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Heut´ist blauer Himmel, Sonnenschein und es taut....
Dir noch einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße
Grey Owl

Helmut hat gesagt…

Hallo Jürgen,
eben komme ich aus dem Kino. Der hat wieder meine Sehnsucht nach der Provence geweckt.
Ja, getaut hat es schon am Samstag. die Nächte sind sehr kalt. Auch heute sind mir wiedr Rehe auf der Hunderunde, ohne Hund - aber mit Digi - begegnet.
Dein Bild verduetlicht die Schönheit des Winters. Gut getroffen.
Einen angenehmen Start in die neue Woche.
LG
Helmut

Der Geestendorfer hat gesagt…

Hallo Jürgen,

an diesem sonnigen Tag war ich am frühen Nachmittag in unseren "Tiergrotten". Mal was anderes, den Zoo am Meer im Winterkleid zu sehen. Langweilig war es nicht. Die Tiere waren auch bei diesem Wetter gut drauf.

Gruß Holger

Elfe hat gesagt…

Guten Abend Jürgen

Ja, ja dieses Jahr wird wohl jeder den Frühling speziell schätzen und begrüssen. Hier war es trotz Sonne kein grosser Genuss draussen spazieren zu gehen, die Bise pfiff uns um die Ohren.
Liebe Grüsse
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.