Dienstag, 29. Dezember 2009

Wintergeister




Die Kälte kracht in diesen Tagen.
Den Tieren geht es an den Kragen.
Im weißen Wald
ist's bitterkalt,
so kalt, dass selbst die Bäume klagen.




Die sprudelnde Fontaine verharrt
und Wassergeister, zu Eis erstarrt,
sehnen herbei
den warmen Mai. -
Ein Bild nur, das die Gedanken narrt?





Doch die Nymphe träumt seelig vertraut
und trotzt dem Frost mit steinerner Haut.

Schnee schmilzt dahin
mit leichtem Sinn. -
Selbst jeder kalte Gedanke taut.





Schon singen, unter dünnem Eise,

Nixen leise die alte Weise

der hellen Zeit.

Macht euch bereit:

Auf geht's zur neuen Jahresreise.


© Jürgen Winkler


Die Fotos, die ich nach den Schneefällen vor Weihnachten aufgenommen habe, zeigen Skulpturen der Brüder Gustav (1877-1968) und Georg (1886-1968) Thiele, mit denen sie den Garten auf ihrem Grundstück im heutigen Bremerhavener Stadtteil Leherheide, in den Jahren ab 1923 in ein Idyll mit Teichen, künstlichen Ruinen, Grotten und Felsatrappen, Rasenflächen, Bäumen und Sträuchern verwandelten.

Die Brüder hatten ihr grünes Paradies ursprünglich nur für den eigenen Bedarf angelegt. Später machten sie ihren Skulpturengarten jedoch auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Viele der Figuren entstammen der Welt der Mythen und Märchen. So trifft man beim Gang durch den Garten zwischen Sträuchern und Säulen, an Brunnen oder unter Bäumen immer wieder auf sagenhafte Götter, Kobolde und andere Fabelwesen.

Nach dem Tode der Brüder schloss Georg's Frau Grete (1905-1990) den Garten und nachdem auch sie gestorben war, versank der Garten für lange Zeit in einen Dornröschenschlaf. Während dieser Jahre verwilderte der Garten und einige der Skulpturen wurden das Opfer von Vandalismus oder wurden gestohlen.

Nachdem die Stadt Bremerhaven das Anwesen im Jahre 1985 erworben, und das Gartenbauamt die Anlagen und Skulturen renoviert hatte, wurde "Thieles Garten" im Frühjahr 1990 wieder eröffnet. Heute betreut der Förderverein Thieles Garten e.V. die Anlage und organisiert dort regelmäßig kulturelle Veranstaltungen.


Ein Beitrag zu Katinka's Projekt
"Schöne Momente im Herbst und Winter".

(Quelle: Thieles Garten)

Kommentare:

Markus1803 hat gesagt…

Sehr schöner Post! Wir wünschen Dir und den Deinen einen guten Rutsch ins neue jahr 2010.

Helmut hat gesagt…

Hallo Jürgen, wunderschön sind deine Bilder für Frau Katinkas Aktion geworden. auch dein Gedicht gefällt mir gut. Was bin ich froh, daß sich die "Chefin" nicht lange bitten lies und die Aktion verlängert hat. So haben wir immer wieder die Möglichkeit uns die Natur genauer zu beobachten. Mir macht es viel Spaß, denn immer entdecke ich Neues. Ich bin schon oft in unserem Wald an gleicher Stelle vorbei gekommen, aber nie ist mir dabei aufegfallen wie mystische diese Ecke ist.
Ich wünsche dir und deiner Familie viele Momente des kleinen und großen Glücks im kommenden Jahr.
Herzliche Grüße
Helmut

Coco hat gesagt…

Ach, Schneebilder sind immer wieder schön anszusehen. Bei uns tanzen heute auch wieder die Schneeflocken.
Liebe Grüße, Coco

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Schönes Gedicht, lieber Jürgen!
Ich bevorzuge, glaube ich, andere Geister....lach.....
Ich wünsche Dir einen guten Start in´s Neue Jahr, Gesundheit und alles erdenklich Gute.
Rosi

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.