Sonntag, 17. Juni 2012

Schiffe auf der Kieler Woche

Luxusleben auf Ostseefähre trifft auf Seemannsalltag auf Traditionsseglern

Meine Tochter hat Recht behalten: Gestern schien in Kiel die Sonne. Allerdings gab es gegen Abend auch den einen oder anderen Regenschauer, aus denen sich später ein Dauerregen entwickelte.

Nach einem tollen Tag auf der "Kieler Woche" fielen unsere für den Abend geplanten Aktivitäten deshalb leider ins Wasser. Den Beweis dafür, dass die Bremerhavener Nachbau einer Hansekogge, die "Ubena von Bremen", nicht einfach nur ein Museumsschiff zum angucken, sondern ein hochseetaugliches Traditionsschiff ist, kann man auf den Foto rechts unten (links im Bild) sehen, auf dem sie zusammen mit anderen "Oldtimern" im Kieler "Germaniahafen" zu sehen ist.


Traditionssegler auf der Hörn und Yachten auf der Kieler Förde

Tagsüber lenkten auf der Innenförde die Yachten die Aufmerksamkeit der "Seeleute" auf sich und gegen Abend füllten sich die Liegeplätze auf der Hörn mit den von Tagestörns zurückkehrenden Großseglern. Der größte unter ihnen war mit Abstand die russische "Sedov", die auch des öfteren schon in Bremerhaven zu Gast war.

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.