Donnerstag, 22. Dezember 2011

In jedem Winter

"Nasse Weihnachten"

In jedem Winter
steckt ein zitternder Frühling,
und hinter dem Schleier jeder Nacht
verbirgt sich ein lächelnder Morgen.

Khalil Gibran (1883-1931)


Heute ist der kürzeste Tag des Jahres. Morgen beginnt ein neuer Jahreszyklus. Auch wenn man es am Beginn des Winters nicht sofort merken wird:

Ab Morgen geht es wieder aufwärts, dem Frühling entgegen ...

Kommentare:

Weserkrabbe hat gesagt…

Oh, das ist doch mal wieder ein Lichtblick! Wenn nun noch der Schnee kommt, dann trösten wir uns damit, dass er ja eigentlich schon zum kommenden Frühling gehört, oder?
Eine schöne Zeit und

liebe Grüsse
Brigitte

Gudrun hat gesagt…

Lieber Juwi,
ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und ruhige, besinnliche und vor allem erholsame Tage.

Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen
(Schön, dass die Tage wieder länger werden. Auch, wenn man es nicht gleich merkt, der Gedanke daran ist sehr tröstlich.)

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.