Dienstag, 15. September 2009

Septembermorgen


Morgennebel im Stadtpark Lehe

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike (1804 - 1875)


Die Tage werden kürzer, die Blätter brauner und gelber ...
Es lässt sich nicht mehr verheimlichen:
  • Der Sommer geht vorbei.
    Es wird Herbst.

Kommentare:

Lucki hat gesagt…

Hola Juwi,
eines meiner Lieblingsgedichte, das Du wundererschön mit Deinem Foto in Szene gesetzt hast.
LG Lucki

Heni hat gesagt…

Erntezeit Juwi,

nun kann man wenn man fleissig war das ernten was man im frühjahr gesät hat und im sommer gehegt hat.

frohe, reiche ernte

Herzgruß Heni

Elfe hat gesagt…

Guten Tag Juwi

Schönes Gedicht! Bei uns war gestern die Stadt den ganzen Tag unter einer Hochnebeldecke, ätzend!

Doch heute soll die Sonne wieder scheinen und es soll wärmer werden, Zeit um etwas im Garten zu erledigen.

Schönen Tag, hoffentlich auch mit Sonnenschein.
Lieben Gruss
Elfe

juwi hat gesagt…

Vielen Dank für eure Kommentare. Seid bitte nicht böse, dass ich erst jetzt dazu komme, sie zu veröffentlichen.

Ich bin jetzt seit 3 Tagen dabei, auf dem PC im Büro nach einem Betriebssystem Upgrade alles wieder so weit herzustellen, dass ich dort wieder arbeiten kann; und Arbeit habe ich noch genug liegen. Da hatte ich abends zu Hause nach einem langen Arbeitstag keine Lust mehr, den Abend auch noch am PC zu verbringen.

Der Tag in Bremerhaven war heute wieder sonnig, aber heute morgen war es "saukalt".

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.