Dienstag, 29. September 2009

Piraten

Über die Großen Parteigewinner und Verlierer ist ja inzwischen schon viel geschrieben und kommentiert worden. Interessant finde ich aber auch ein genaueren Blick auf den eigentlich immer sehr diffusen Sammelbegriff "Andere". Der Balken im Ergebnis-Diagramm mit dieser Bezeichnung ist nämlich gegenüber dem Ergebnis der Bundestagswahl 2005 um satte 2,1 Prozent auf 6,0 Prozent gewachsen.


Tabelle: Wahlergebnis der kleinen Parteien im Pool "Andere"
(Quelle: Der Bundeswahlleiter)"


Wenn man sich das ganze einmal etwas genauer ansieht, dann stellt man fest, dass sich bei allen Parteien unterhalb der 5-Prozent-Hürde bezüglich der Zugewinne und Verluste gegenüber der Bundestagswahl 2005 so gut wie nichts getan hat. Die einzige Ausnahme bildet die Partei "Piraten", die es aus dem Stand auf 2 Prozent gebracht hat. Damit ist sie sozusagen allein für das Wachstum des Balkens mit der Bezeichnung "Andere" im Ergebnis-Diagramm der Bundestagswahl 2009 "verantwortlich".

Die Piraten-Themen im Parteiprogramm:
  • Urheberrecht und nicht-kommerzielle Vervielfältigung
  • Privatsphäre und Datenschutz
  • Patentwesen
  • Abbau privater Monopole und offene Märkte
  • Transparenz des Staatswesens
  • Open Access
  • Infrastrukturmonopole
  • Bildung

Das sind alles Themen, die viele Menschen im Land bewegen. Bereiche wie Wirtschaft, Finanzen, Umwelt- und Klimaschutz etc., die für die Existenz unserer Gesellschaft auch "nicht gerade unwichtig" sind, sucht man bei den Piraten allerdings vergeblich. Daher finde ich es äußerst erstaunlich, dass diese Partei aus dem Stand die stärkste im Pool der "Anderen" geworden ist. Vorher geisterte sie lediglich in den Foren und Blogs im Internet herum. Als einziger vernünftiger Grund dafür, diese Partei zu wählen, fällt mir nur "Protestwahl" ein. Wenn es so sein sollte, dann wäre dieser Protest immerhin 845904 Stimmen stark.

Schade, dass die 18134809 Nichtwähler sich nicht aufraffen konnten, ihren Protest ebenso deutlich mit einem Kreuzchen für irgendeine der anderen kleinen Parteien auszudrücken.

1 Kommentar:

Dr. No hat gesagt…

...und erfahrungsgemäß werden die Nichtwähler wieder einmal zu denen gehören, die sich am lautesten beklagen.

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.

Kommentar veröffentlichen