Samstag, 16. Mai 2009

100. Geburtstag des Bremer Vereins für Luftfahrt (Teil 5)




Amphibien-Flugboot Consolidated PBY-5A "Catalina" (Zoom: Auf Fotos klicken)

Eine Besonderheit während des Flugtags zum 100. Jubiläum der Bremer Vereins für Luftfahrt war ein Amphibien Flugboot des Typs Consolidated PBY-5A "Catalina". Die "Catalina" kann sowohl auf dem Wasser wie auch an Land starten und landen. Die beiden großen Räder des Hauptfahrwerks an den Seiten werden während des Fluges und im Wasser in offene Buchten beiderseits des Rumpfes eingezogenund das Bugfahrwerk verschwindet hinter zwei Klappen im Kiel des Rumpfes (Fotos 2. und 3. Reihe links). Im Wasser werden die beiden Stützschwimmer an den Enden der Tragflächen ausgefahren. Während des Fluges bilden die eingefahrenen Auftriebskörper die Enden der Tragflächen, und die Stützen liegen bündig in Vertiefungen unter den Enden der Tragflächen (Foto 3. Reihe rechts). Die beiden Sternmotoren sind an der höchsten Stelle oberhalb des Rumpfes in den Tragflächen montiert. Dort sind sie am besten beim Wassern und bei Wasserstarts gegen das Spritzwasser geschützt.

Die "Catalina" wurde auf der Basis des zivilen Flugbootes Consolidated Modell 28 entworfen. Der Erstflug des Prototyps mit der Bezeichnung XP3Y fand 1935 statt. Im Oktober 1936 flog die erste "Catalina" vom Typ PBY-1 die an die US Navy ausgeliefert wurde. Nach der Erprobung wurden weitere 116 Stück nachbestellt. Die PBY-4 von 1938 war der erste Typ der "Catalina" der mit den beiden verglasten Beobachterkanzeln am hinten am Rumpf ausgerüstet war (Foto 2. Reihe rechts). Die erste Amphibienversion, wie sie auch während des Flugtags zu sehen war, hatte im Jahre 1940 ihren Erstflug.

Die "Catalina" kann bei einer Geschwindigkeit von 200 km/h ungefährt 24 Stunden in der Luft bleiben. Aufgrund der daraus resultierenden großen Reichweite wurde sie während des zweiten Weltkriegs von der Marine der Alliierten für die Fernaufklärung zur Sicherung von Geleitzügen eingesetzt. Engländ setzte die "Catalina" auch im Rahmen der Berliner Luftbrücke ein, wobei sie auf der Havel wasserte und startete.

Einige Catalina Flugboote wurden auch in Kanada und in der UDSSR in Lizenz gebaut. Nach dem 2. Weltkrieg setzte der kanadische Hersteller "Canadair" die Produktion der "Catalina" Flugboote als Typ PBY-6A fort. Mit insgesamt 3300 ausgelieferten Flugbooten ist die "Catalina" das meistgebaute Flugboot aller Zeiten.

"Catalina" Flugboote aus kanadischer Produktion wurden unter anderem in Frankreich als Löschflugzeug eingesetzt. Auch bei der internationalen Umweltschutz-Organisation "Greenpeace" war von 1997 bis Mai 2001 eine "Catalina" im Einsatz.


Das "Catalina" Flugboot in der Luft (Music "Stranger" © CC by Uma Floresta)

Zu Anfang meines Videos ist während des ersten Vorbeiflugs des Flugbootes das für die Landung ausgefahrene Fahrwerk zu sehen. Nachdem nach der Landung einige weitere Crewmitglieder für den Rückflug eingestiegen sind, rollt die "Catalina" wieder zum Start an das südliche Ende der Rollbahn. Beim dritten Vorbeiflug sind die zur Demonstration ausgefahrenen Stützschwimmer zu sehen, die während des vierten Vorbeifluges wieder eingezogen werden. Nach dem fünften Vorbeiflug tritt das Flugboot seinen Heimflug an.

100. Geburtstag des Bremer Vereins für Luftfahrt
  • Teil 1: Airbus A380 (und Bleriot XI)
  • Teil 2: Focke-Wulf A 16 "Bremen" D-437 (und Wright Flyer)
  • Teil 3: Der Flug über den Ärmelkanal
  • Teil 4: Focke Wulf FW 44 "Stieglitz"
  • Teil 5: Das Amphibien Flugboot "Catalina"
  • Teil 6: DC-2: Zweiter Platz beim MacRobertson Luftrennen 1934
  • Teil 7: Lilienthals Erben (Segelflugzeuge)

(Quellen: Simaviator-"Catalina" - Legende der Luftfahrt, Airliners.net, Wikipedia)

1 Kommentar:

Elfe hat gesagt…

Guten Tag Juwi

Das muss ein super Anlass gewesen sein zu Ehren des 100. Geburtstages des Bremer Vereins für Luftfahrt. Über die Technik kann ich auch immer nur staunen, toll was sich der Mensch alles austüfftelt um immer schneller, bequemer und weiter zu fliegen auch in den Kosmos hinein. Nur schade, dass diese Errungenschaften im Falle von Kriegen auch immer wieder gegen den Menschen und das Leben eingesetzt werden. Wenn irgendwann einmal die innere Entwicklung mit der äusseren übereinstimmt, dann leben wir echt wie im Paradies auf unserem Planeten *lächel*. Na ja das wird wohl noch eine Weile dauern.

Endlich kann ich die Videos wieder anschauen, ich habe am PC etwas "upgradet" wie man sagt und da passten meine alten Einstellungen nicht mehr, Videos unsichtbar! Auf meinen Hilferuf bekam ich Unterstützung *himmelseidank* um den alten Zustand wieder herzustellen. Manchmal gibt es auch zu viel Technik *lach*.

Guten Wochenstart und liebe Grüsse
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.