Samstag, 28. Februar 2009

Rien ne vas plus - Nachtrag

Auf das folgende Video hat mich "Rüdiger F." (danke Rüdiger) mit einem "kommentarlosen Kommentar" zu meinem Artikel "Rien ne vas Plus" aufmerksam gemacht. Darin kommen unter anderem Herr Schulz (SPD, unter anderem Oberbürgermeister) sowie Herr Bödeker (CDU, Fraktionsvorsitzender) zu Wort. Herr Sahr (Regionalflughafen Bremerhaven, Geschäftsführer) kommt auch zu Wort: Er verkündet die Wetteraussichten für den auf den Filmtermin folgenden Tag. Mehr darf er allerdings nicht sagen. Das hat Herr Schulz ihm verboten (unter anderem: Regionalflughafen Bremerhaven, Aufsichtsratsvorsitzender).

Aufgrund der Planlosigkeit der CDU in anderen Bereichen der Stadt, insbesondere bezüglich der Ansiedlungswut für Super- und Baumärkte im Bereich der Hafenstraße gegen die Interessen der Leher Bevölkerung sowie von Verbänden, Gewerkschaften, Einzelhandel und weiterer Gruppierungen (vehement vertreten u.a. von Herrn Bödeker), hätte ich mir eigentlich kaum noch vorstellen können, dass Herr Bödeker und ich einmal der gleichen Meinung sein könnten. Er teilt meine Befürchtung, dass die von Politikern und Nordsee-Zeitung losgetretene Diskussion über die Interessen von Windkraft Firmen gegen den Regionalflughafen Bremerhaven die Verhandlungsposition von Bremen/Bremerhaven gegenüber Niedersachsen/Cuxhaven schwächt, und dass diese Diskussion frühestens nach einem Scheitern der Verhandlungen mit Niedersachsen über die Luneplate hätte geführt werden dürfen.




Zum diesem Video gibt es auf YouTube die folgenden Einführung:

Ein vorzügliches Beispiel für Kurzsichtigkeit in der Politik, drohende Verschwendung öffentlicher Gelder, ein "hoffnungsvolles" Versprechen "tausender" Arbeitsplätze aber allen voran die beispiellosen Auswirkungen durch Interessenkonflikte bei Doppel- und Mehrfachfunktionen "hoher" Politiker.

Dass die Stadt Bremerhaven (oder besser: die Politik derselbigen) den Strukturwandel verpennt hat, ist spürbar: Anstatt eines Ocean-Parks (damalige Eröffnung war geplant zur EXPO 2000) wurde ein immer noch im Bau befindliches "Themen-Puzzle" an exponierte Lage installiert. So wird einem nun ein Krabbenbrötchen zu "mediterranem Flair" geboten und eine Tourismus- und Wirtschaftsförderung an den Tag gelegt, die sowohl ihre eigenen Interessen als auch die bereits erfolgten Ansiedlungen in Frage stellt...

Bremerhaven... Stadt am Meer...


Interessant zu diesem Themenkomplex sind auch die Artikel von Detlef Kolze in den Blogs "btb-Bremerhaven-aktuell - Medienlandschaft" und "Seestadtpresse btb-Bremerhaven".


(Quelle: Buten & Binnen)


Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.