Freitag, 23. Januar 2009

Turmführung Pauluskirche


Wochenmarkt Lehe im Dezember 2008 von oben

Am 24.01.2009 um 11:00 Uhr findet wieder eine Führung auf den Turm der Pauluskirche in der Hafenstraße statt. Während des Aufstiegs erfährt man Interessantes über die Geschichte des Stadtteils Lehe und der Kirche. Man sieht die Orgel, die Glocken und das Uhrwerk der Turmuhr aus der Nähe, und von der Turmgalerie eröffnet sich ein Blick auf Bremerhaven und Lehe aus einer völlig neuen Perspektive.

Kommentare:

Lucki hat gesagt…

Hola Juwi,
da bist Du ja wieder mal dem Himmel entgegen gestrebt. Das wird dann mit so herrlichen An- und Aussichten belohnt. Ihr habt noch Schnee? Oder schon wieder?
Einen geruhsamen Sonntag wünscht Dir
Lucki

juwi hat gesagt…

Hallo Lucki,

nee, Schnee haben wir nicht - nur Schmuddelwetter. Das Foto habe ich im Dezember aufgenommen. Den Turm der Pauluskirche besteige ich mehrmals im Jahr: Ich bin einer von vier ehrenamtlichen Turmführern.

Gruß,
juwi

elfe-flowerpower hat gesagt…

Hallo Juwi

Auf den Grossmünsterturm hier in Zürich wollte ich auch schon lange mal steigen. Bestimmt schaffe ich es dieses Jahr.

In Bern gibt es einen Turmwart, der auf dem Turm lebt, also wenn der etwas vergessen hat einzukaufen, muss der jedes Mal X-hundert Treppen hinab- und wieder hinaufsteigen, denn Aufzug gibt es da keinen. Das wäre definitiv nichts für mich *lach*.

Liebe Grüsse in die neue Woche
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.