Donnerstag, 15. Januar 2009

Ein Wort mit 85 Buchstaben


Foto: (c) Stuart Meldrum gefunden in Wikipedia

In einem Artikel des Spiegel habe ich das längste Wort gefunden, das ich bisher zu sehen bekommen habe. Es ist der Name eines Berges, der sich auf dem Land des neuseeländischen Ureinwohners Ross Scott befindet. Bei den Maori heißt dieser Berg

Taumatawhakatangihangakoauauotama-    
teaturipukakapikimaungahoronukupokai *).

Das ist ein Wort mit 85 Buchstaben. Auf Deutsch bedeutet es: "Der Vorsprung des Berges, wo Tamatea, der Mann mit den großen Knien, der rutschte, kletterte und die Berge verschlang und der durch das Land reiste, für seine Liebste Flöte spielte."


*) ich habe den Namen des Berges leider trennen müssen, da er sonst nicht in die Zeile gepasst hätte ;o)

(Quellen: Spiegel online, Wikipedia)

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.