Mittwoch, 4. Januar 2012

Schietwedder

Schietwedder an der Nordseeküste

Der Tag versinkt in nassen Wasserfluten
derweil die Schiffe draußen heftig tuten.
Die fahr'n die Straßen hin und her -
nur Lastwagen sieht man nicht mehr:
Transporte übernehmen Kahn und Schuten.

© Jürgen Winkler


Na ja, ganz so schlimm ist es denn doch noch nicht. Gestern hat es zwar den ganzen Tag über pausenlos geregnet und gestürmt, aber bisher beschränkt sich der Schiffsverkehr weiterhin auf die Weser, die Geeste und die Häfen ;) Längere Spaziergänge mit unserer Hündin Cleo fielen jedoch ins Wasser und bei dem Sturm verloren die Bäume Zweige und Äste, die jetzt auf den Wegen und Straßen herumliegen.

Ich habe meine letzten Urlaubstage genutzt, um alte Video-Schätze von VHS-Cassetten auf DVDs zu übertragen. Ansonsten ist das Wetter an diesen ersten Tagen des Jahres 2012 nur etwas für hartgesottene Urlauber, die sich gerne einmal den stürmischen Wind an der Nordseeküste um die Nase wehen lassen mögen und denen auch Dauerregen und Hagelschauer nichts ausmachen.

Heute ist es draußen wieder etwas ruhiger. Die Sequenzen für das Video habe ich heute in den Regenpausen am Bremerhavener Weserdeich und an der Geestemündung aufgenommen.

1 Kommentar:

Smilla hat gesagt…

Ja da müssen wir jetzt durch!
Bei uns hat es in der Nacht gechuttet. Tagsüber war es aber wieder agnz nett!
Der Allier führt so viel Wasser wie wir noch nie beobachtet haben.... aber eben wir sind ja auch noch nicht ewig hier! Dein Film ist für mich wie aus einer anderen Welt - sehr spannend!! Merci für's Zeigen!!
Wünsche dir einen sanften Einstieg ins Alltagsleben!
Liebe Grüsse Brigitte

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.