Samstag, 28. Juni 2008

Siebenschläfer


Das Wetter gestern in Bremerhaven ...

Bauernregel:
"Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag."

Der Siebenschläfertag ist der 27. Juni. Es ist schon erstaunlich, was dem kleinen possierlichen Nagetier mit dem Namen Siebenschläfer für eine Macht über das Wettergeschehen angedichtet wird.

Das Wetter am Siebenschläfertag in Bremerhaven:
  • Vormittags regnet es Bindfäden
  • es weht ein stürmischer Wind
  • dunkle Wolken ziehen über den Himmel
Ich hoffe, es ist nicht wirklich wahr, dass wir jetzt sieben Wochen lang Stum und Regen haben werden. Nachmittags schien sogar noch die Sonne. Ein Hoffnungsschimmer?

Heute morgen regnet es allerdings wieder Bindfäden ... - Warten wir mal den Nachmittag ab.


Der Siebenschläfertag wird nach einer alten Legende aber auch mit dem Schicksal der sieben Freunde Maximian, Malchus, Martinian, Dionysius, Johannes, Serapion und Constantin in Verbindung gebracht. Die sollen sich zur Zeit der Christenverfolgung im Römischen Reich im Jahre 251 in einer Höhle bei Ephesus versteckt haben und darin lebendig eingemauert worden sein. Sie seien dann in einen tiefen Schlaf gefallen, und ungefähr 200 Jahre später an einem 27. Juni wieder befreit worden.

Damit hätten sie die Leistung von Dornröschen und ihrem Team um glatte 100 Jahre übertrumpft. Das hätte doch eigentlich einen Eintrag in's Guinessbuch der Rekorde wert sein sollen. Aber das gab's damals ja leider noch nicht.

Kommentare:

Dr. No hat gesagt…

Ähm, ohne die meteorologische Kompetenz des possierlichen kleinen Pelztiers in Frage stellen zu wollen - ist das Wetter in Bremerhaven nicht ohnehin an 80 Prozent aller Tage im Jahr so wie angezeigt? ;-)
Gruß

juwi hat gesagt…

Och nö - so würde ich das aber nicht sagen wollen. Ich glaub' das täuscht.

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.