Freitag, 13. Dezember 2013

Vor der Eisflut

Während der vergangenen Tage habe ich eine neue Übersicht zum Themenkomplex "Atomkraft, Fossile Energieträger, Globale Erwärmung, Klimaschutz, Energiewende" erstellt, die meine bisherige Übersicht "juwi's gesammelte Atomkraft-Werke" ablösen wird.

Zugunsten der Atomkonzerne und der Betreiber fossil befeuerter Kraftwerke hatte die schwarz-gelbe Bundesregierung im Zeitraum 2009 bis 2013 bereits damit begonnen, die Umsetzung der Energiewende mehr und mehr zu verzögern und der Entwicklung der Solarenergie-Branche in Deutschland die Planungsgrundlage und die wirtschaftlichen Perspektiven zu entziehen. Immer mehr Unternehmen und Konzerne wurden von der EEG-Umlage befreit.
  • Bezahlen mussten das die Bürger mit ihren von Jahr zu Jahr steigenden Stromrechnungen.

Jetzt beabsichtigen die CDU, die CSU und die SPD als Große Koalition den Ausbau der Windenergie zu begrenzen, das "Erneuere Energien Gesetz" (EEG) de facto abzuschaffen und der dezentralen Energieversorgung in Bürgerhand einen Riegel vorzuschieben.

Aufgrund der komplexen Zusammenhänge und Wechselwirkungen sind die Angriffe der Atomkonzerne, der fossilen Industrie und deren politische Handlanger auf die Energiewende und den Klimaschutz nicht mehr voneinander zu trennen. Das wurde unter anderem auch bei der Groß-Demonstration deutlich, die am 30.11.2013 unter dem Motto "Energiewende retten" in Berlin stattfand.

Solange weiterhin fossile Energieträger verheizt werden, wird die globale Erwärmung weiter vorangetrieben. Weltweit schmelzen die Gletscher in den Hochgebirgen. Die Eisbedeckung des arktischen Ozeans ist dramatisch zurückgegangen und auch das Inlandeis Grönlands ist längst nicht so stabil, wie man in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts noch angenommen hatte.
  • Und mit dem schmelzenden Eismassen
    steigt der weltweit der Meeresspiegel ...


"Vor der Eisflut" ist ein externes Inhaltsverzeichnis zum Themenkomplex "Atomkraft, Fossile Energieträger, Globale Erwärmung, Klimaschutz, Energiewende, ..." in "juwi's welt".

Außerdem finden sich dort Links zu Dokumenten und Medien im Internet, Internetseiten von Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Initiativen gegen Atomkraftwerke, Atommülllager und sonstige Atomanlagen sowie Links zu Internetseiten von Regierungstellen, Behörden etc.

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.