Donnerstag, 9. Juli 2009

Ich hab 'ne Meise ...

... im Garten


Meisen Nachwuchs im Juli 2009

Eigentlich sind es sorgar zwei Meisen plus eine mir bisher unbekannte Anzahl von hungrigen Meisenküken. Die beiden Meiseneltern haben jedenfalls alle Schnäbel voll zu tun, damit ihre immer hungrigen Kinder irgendwann satt werden. Sobald eine der beiden Meiseneltern auf dem Dach des Meisenkastens landet, oder im Eingangsloch erscheint, ist lautes und aufgeregtes Gepiepse aus dem Inneren der Meisenbehausung zu hören.

Erstaunlich finde ich die Anflugtechnik, die in den beiden letzten Sequenzen des Videos zu sehen ist. Die Meise fliegt mit hoher Geschwindigkeit direkt auf das winzige Loch des Meisenkastens zu, verschwindet darin und ist dabei, soweit mir bekannt ist, glücklicherweise noch nie von Kurs abgekommen.

Kommentare:

Leher Butjer/Weserkrabbe hat gesagt…

Hallo Jürgen, wunderschöner Film und die Musik dazu passt. Spielst Du selbst oder was ist das für ein Stück? Hast Du den Film auch mit der kleinen Kodak aufgenommen? Ich staune immer mehr über das Teil.
lieben Gruss
Brigitte

juwi hat gesagt…

@ Brigitte:
Ja, das Video habe ich mit der Videofunktion meiner kleinen Foto-Digitalkamera aufgenommen. Zuerst war ich ja traurig gewesen, als ich meine erste Digitalkamera in den Ruhestand schicken musste. Aber im Nachhinein hat sich das als ein Glücksfall für mich herausgestellt.

Leider ist die Tonqualität sehr schlecht, wenn die Umgebungslautstärke sehr gering ist, dann hört man mit dem eingebauten Mikrofon aufgrund der automatischen Aussteuerung die Shuttergeräusche des Objektivs. Deshalb musste ich das Video leider wieder mit einer Hintergrundmusik unterlegen. Sonst hätte man die Vögel im Garten singen hören können - und das Piepskonzert der Meisenküken, wenn die Eltern mit Futter kamen. Ein Problem für Tonaufnahmen ist auch immer Wind von vorne. Der macht jedes Mal den Ton kaputt. Auf ein normales Handmikrofon würde man einen Windschutz setzen.

Die Hintergrundmusik ist von Frank James Gruber und heißt "Waltz from the Valley". Hintergrundmusik für meine Videos finde ich inzwischen hauptsächlich auf "www.archive.org". Dort gibt es sehr viele Musikdateien, die man unter Public Domain oder Creativ Commons Lizenzen kostenlos verwenden und verbreiten darf, solange man sich an die Lizenzbedingungen hält. In diesem Fall musste ich den Namen des Künstlers nennen (ist im Abspann des Videos zu sehen).

Gruß,
Jürgen

Elfe hat gesagt…

Hallo Juwi

Das Video gefällt mir so gut, ich liebe die Meisen, das sind so herzige und zutrauliche Vögel. Sie haben meiner Mutter ihre alten Tag erleichtert, indem sie sie jeden Tag besuchen kamen auf ihrem Balkon, und im Sommer bei offenem Fenster flogen sie sogar morgen in der Früh in ihr Schlafzimmer um sie zu wecken und um ein Leckerbissen zu betteln.

So eine Video-Funktion habe ich vermutlich auch auf meiner Digi, ich muss noch herausfinden, wie das funktioniert.

Ich mache etwas Sommerpause auf meinem Blog und wünsche dir schöne Sommertage und gute Erholung in den Ferien.
Herzliche Grüsse
Elfe

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.