Mittwoch, 17. Juli 2013

Lehe - Galaktische Dimensionen II

Universum Lehe
Surfen, durch die unendlichen Weiten der Galaxis? Im Süden des Bremerhavener Stadtteils Lehe kann man seit neuestem erahnen, wie das - mit etwas Fantasie - gelingen könnte.

Auf dem leeren Grundstück stand einmal ein Eckhaus aus der Gründerzeit, dessen Fassade und Erker mit Jugendstil-Ornamenten geschmückt waren. Erst nachdem eine im Osten und im Süden Deutschlands ansässige Wohnungsgesellschaft sieben der acht Wohnungen in dem Haus gekauft hatte, stellten deren Verantwortliche fest, dass sie einen viel zu überteuerten Preis dafür gezahlt hatten. Bald darauf muss ihnen wohl klar geworden sein, dass es ein schlechtes Geschäftsmodell wäre, wenn sie die Wohnungen im damaligen Zustand zur ortsüblichen Miete abgegeben und dabei laufend rote Zahlen geschrieben hätten. So standen die Wohnungen bald leer und das Haus begann zu verwahrlosen ... - im Frühjahr 2012 musste es dann abgerissen werden.

Beim Abriss des Eckhauses waren an der Giebelwand des Nachbarhauses in der Eupener Straße Schäden zutage getreten, die Anfangs die Befürchtung aufkommen ließen, dass auch dieses Gründerzeithaus dem Abrissbagger zum Opfer fallen könnte. Glücklicherweise konnte es aber gerettet werden.

Nachdem die Arbeiten an der Giebelwand des Hauses in der Eupenerstraße abgeschlossen waren und das Gerüst verschwunden ist, wurde jetzt der Blick auf das "galaktische Gesamtwerk" sichtbar, dass während der letzten Wochen von den beiden Bremerhavener Künstlern Sven "sifoe rock" Willms und Peter "sir monk" Domke vervollständigt worden war. Die Giebelwand des Nachbarhauses in der Potsdamer Straße war bereits im letzten Jahr von dem in der Nachbarschaft wohnenden Künstler Christian Aretz gestaltet worden.

Major Tom würde das Graffiti-Kunstwerk vielleicht so beschreiben: "Völlig losgelöst von der Erde" eröffnet sich jetzt der Blick aus dem Universum in einen Hinterhof im Leher Goethe-Quartier :)
  • Dank an alle Beteiligten, die mit ihrer Initiative dafür gesorgt haben, dass die durch den Abriss des Eckhauses entstandene Lücke nicht auch noch einen hässlichen Anblick hinterlassen hat.


Zum Weiterlesen:


(Quellen: Sifoe.de, Wikipedia, Chris Hadfield 's YouTube-Channel, Nancy Thuleen )

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.