Donnerstag, 25. August 2011

Aussichtsturm "Hessenstein"

Aussichtsturm "Hessenstein" auf dem Pilsberg
Der im Auftrag des Landgrafen Friedrich von Hessen in den Jahren 1839 bis 1841 im neugotischen Stil errichtete Aussichtsturm "Hessenstein" steht auf dem 128 Meter hohen Pilsberg an der Hohwachter Bucht.


"Fernseher"
Von dort hat man einen phantastischen Blick über die Landschaft Schleswig-Holsteins an der Ostsee. Während des Tages, an dem wir den Turm besuchten, war es leider etwas diesig, aber die Sicht reichte in Richtung Westen trotzdem noch bis zum Funkturm in Kiel. Meine Schwester meint, bei klarem Wetter sei beim Blick entlang der Ostseeküste in Richtung Osten die Brücke vom Festland nach Fehrmarn zu erkennen.


Blick über die hügelige Landschaft in Richtung Ostsee
Auf der Internetseite "Hohwachter Bucht" ist zu lesen, dass der Name des Turmes auf einer Liebesgeschichte aus dem 17.Jahrhundert zurückzuführen ist. Der damalige schwedische König (Prinz Friedrich von Hessen-Cassel) habe seiner Geliebten, die ein Hoffräulein seiner Gemahlin war, die ostholsteinischen Güter Panker, Klampp, Schmoel und Hohenfelde als finanzielle Absicherung geschenkt. König Wilhelm I habe dann 1868 diesen vier Hessensteinischen Gütern die Bezeichnung "Herrschaft Hessenstein" verliehen.

Nachdem es gestern Abend ein Gewitter gegeben hatte war der Himmel heute Morgen noch stark bewölkt. Aber jetzt klart es langsam auf. Für eine kurze Tour mit dem Rad wird es wohl noch rechten ...


(Quelle: Infoportal Hochwachter Bucht)

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.