Freitag, 21. März 2008

Öffentlicher Brief der I.I.C. an OB Schulz

Am 19.03.2008 erhielten die Redaktion der Nordsee-Zeitung und die Stadtteilkonferenz Lehe den folgenden öffentlichen Brief von Herrn Hoffmann (Geschäftsführer der I.I.C.), an Herrn Schulz (Oberbürgermeister der Stadt Bremerhaven) in Kopie.



Den Text dieses Briefes habe ich im folgenden im Original Wortlaut
wiedergegeben:

Magistrat der Stadt Bremerhaven
Herrn Oberbürgermeister Schulz
Hinrich-Schmalfeldt-Straße
27576 Bremerhaven


Uhingen, 19. März 2008
ho-sch

Projekt Kistner Areal in Bremerhaven-Lehe: öffentlicher Brief


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Schulz,

wir wurden über die Anzeige der Bremerhavener CDU im Sonntagsjournal am 16.03.2008 informiert. Zu den Aussagen hinsichtlich des Leher Einzelhandels ist unsere Position hinlänglich bekannt, soweit bedarf es aus unserer Sicht keiner neuen Stellungnahme.

Wir haben Sie und Herrn Dr. Meyer als integere und konstruktive Persönlichkeiten kennen gelernt, die sich mit viel Engagement und hoher Kompetenz für Bremerhaven einsetzen. Die permanenten Verunglimpfungen mit Halbwahrheiten und bewusst falschen Darstellungen des Bürgermeisters und CDU Kreisvorsitzenden Michael Teiser, stehen dazu im krassen Widerspruch. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, ihn darauf aufmerksam zu machen, dass die Wiederholung falscher Aussagen deren Wahrheitsgehalt nicht erhöht. Es ist schon bemerkenswert, was sich ein Investor in Bremerhaven so alles gefallen lassen muss, wenn es dem Bürgermeister Michael Teiser nicht in den Kram passt. Es bleibt festzustellen: er schadet Lehe und er schadet Bremerhaven!

Zwar heißt es: Der Klügere gibt nach. Doch im Umkehrschluss würde das bedeuten, den Dummen und Dreisten das Feld zu überlassen. Daher bestätigen wir Ihnen an dieser Stelle nochmals unser unverändertes Interesse am Erwerb des Kistner Areals.

Wir sind der Meinung, dass zum Standort Kistner ein Einzelhandelsgutachten nicht notwendig ist, da die integrierte Lage für jeden erkennbar gegeben ist. Gleichwohl unterwerfen wir uns selbstverständlich dem Votum eines unabhängigen Einzelhandelsgutachtens und nehmen die Ergebnisse in unsere Konzeption gerne auf.

In einem Punkt bestätigen wir die CDU: Die IVMG ist in der Tat erst in 2007 gegründet worden. Bei der Recherche hat Bürgermeister Michael Teiser jedoch wieder Fehler gemacht und übersehen, dass neben der IVMG GmbH und der IVMG Holding GmbH & Co. KG acht weitere, aktive IVMG Kommanditgesellschaften gegründet sind, über die wir unsere aktuellen Projekte in Deutschland abwickeln. Wir legen keinen besonderen Wert auf diese Feststellung, da unsererseits die Unternehmensgröße kein Argument für eine erfolgreiche Projektentwicklung für das Kistner Areal darstellt. Denn hier kommt es auf ein attraktives und zugleich nachhaltiges Konzept an, dass Lehe bei seinen aktuellen Problemen nach Vorne bringt.

Leider haben Bürgermeister Michael Teiser und seine Funktions- und Mandatsträger seiner Partei, die die Anzeige wohl finanziert haben, wieder einmal keine Zeit gehabt, an der Präsentation dieses Konzeptes teilzunehmen. Schade, denn sie hätten sich viel Geld sparen können, um es in wichtige Projekte für Bremerhaven zu investieren, z.B. in ein Einzelhandelsgutachten.


Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team schöne Osterfeiertage

INSTITUT FÜR IMMOBILIEN-CONSULTING GMBH


Thomas Hoffmann



Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.