Donnerstag, 1. Januar 2015

Sylvester über den Dächern der Stadt


Video: Jahreswechsel 2014/15 mit Blick von der Aussichtsgalerie der Pauluskirche
Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen
Das, worum du dich bemühst
möge dir gelingen.


Wilhelm Busch
(15.04.1832 - 09.01.1908)

Ich wünsche allen, die gelegentlich in "juwi's welt" vorbeischauen, alles Gute im neuen Jahr 2015.

Kommentare:

Weserkrabbe hat gesagt…

Sag bloß Du warst um Mitternacht auf dem Turm oben und hast Dir das Feuerwerk angeschaut? Ich dachte immer, dass Du die Knallerei genau wie ich verabscheust? Aber gut, der Blick vom Turm hat schon was, da warst Du ja quasi in der VIP-Lounge, obwohl es sicherlich auch bitterkalt dort oben war.
Alles Liebe und Gute zum Neuen Jahr und bleib so wie Du bist

liebe Grüsse
Brigitte

juwi hat gesagt…

@Weserkrabbe: Daran, dass ich - anstelle der tagelangen Ballerei im gesamten Stadtgebiet - für ein professionelles zentrales Feuerwerk zum Jahreswechsel um Mitternacht plädiere, hat sich auch nichts geändert. Trotz alledem müsste ich aber lügen, wenn ich leugnen wollte, dass ein gut gemachtes Feuerwerk auch mich immer wieder fasziniert. | Auch wenn das traditionelle jährliche Sylvesterfeuerwerk - im Gegensatz u einem professionell organisierten Feuerwerk - nach dem Prinzip "Chaos" abläuft, wollte ich mir die Gelegenheit, das ganze einmal aus einer erhöhten Perspektive mit Blick von der Aussichtsgalerie der Pauluskirche aus betrachten zu können, dann aber doch nicht entgehen lassen. | Wir waren bis kurz vor ein Uhr dort oben. Erst gegen 00:45 Uhr ebbte der Feuerzauber langsam ab. Nebenbei bemerkt: Tierfreunde, die mein Video anschauen, bekommen vielleicht einen Eindruck von der Dimension des Terrors, dem eben nicht nur ihre Fiffis oder ihre Minkas Jahr für Jahr aufs neue zum Jahreswechsel ausgesetzt sind, sondern auch alle wildlebenden Tiere in unserer Nachbarschaft. - Und alle anderen Menschen, die nie einen näheren Kontakt zu einem Tier hatten und deshalb nie erlebt haben, welche Ängste unsere Mitgeschöpfe dabei durchleben, ahnen vielleicht, was sie ihnen mit der Ballerei antun, wenn sie deinen Kommentar und meine Antwort darauf lesen.

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.