Mittwoch, 2. Mai 2012

Vor gut achtzehn Jahren ...

... erzählte meine Mutter ihren Freundinen und Bekannten, sie würde bald "Oma" werden und dass sie zwei Enkel erwarte. "Wie schön.", bekam sie regelmäßig zu hören. "Zwillinge." - Diese Geschichte erzählte meine Mutter gestern, als wir bei Kaffee und Kuchen zusammen saßen.

Als es dann endlich soweit war, wurden die üblichen Daten bekannt gegeben: Länge, Geschlecht, Gewicht, ... - In der Regel gibt es in solchen Gesprächsrunden immer auch andere stolze Omas, die Geburtsdaten ihrer eigenen Enkel vorzuweisen haben.
Als wir noch Kinder waren, haben wir oft "Autoquartett" gespielt. Auf den Karten waren die Daten der darauf abgebildeten Fahrzeuge abgedruckt: PS, Hubraum, Höchstgeschwindigkeit, ... - Wer mit den besseren Daten protzen konnte, bekam die Karten der Mitspieler und wer am Ende alle Karten einsammeln konnte, hatte die Spielrunde gewonnen.
Manchmal erweckt der stolze Austausch der zuvor genannten "Enkeldaten" bei mir den Anschein, es handele sich um so etwas wie "Babyquartett". Nachfragen, wann die Kinder denn zur Welt gekommen seien beantwortete meine Mutter damals mit "Mitte April" und "1. Mai". Das provozierte natürlich weitere Nachfragen: "Was? Zwillinge, die mit zwei Wochen Abstand zur Welt kommen? So etwas gibt es? Wie kann das denn angehen?" ...

Des Rätsels Lösung: Gestern haben wir den 18. Geburtstag des Sohnes meiner Schwester gefeiert, und bereits vor einigen Tagen ist unsere jüngere Tochter volljährig geworden.

Kommentare:

Weserkrabbe hat gesagt…

Na dann mal herzlichen Glückwunsch nachträglich an die beiden. Und fällt es Dir schwer, dass Deine Kleine jetzt erwachsen und volljährig ist. Väter können damit doch meistens nicht so gut fertig werden:-). Aber Du bist bestimmt der Musterpapa, der seiner Kleinen schon frühzeitig gezeigt hat wo es im Leben lang geht, oder?

lieben Gruß
Brigitte

juwi hat gesagt…

@Brigitte: Ob ich ein Musterpapa bin? Da frag mal lieber meine Kinder. Eigentlich habe ich den Anspruch an mich selbst aber nie gestellt. Ansonsten hast du allerdings schon recht. Mir lag immer viel daran, dass aus den beiden einmal selbstbewusste und selbstständig handelnde junge Menschen werden.

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.