Freitag, 13. März 2015

Goethe-Quartier 2020


Seit meiner Kindheit befand sich in der Hafenstraße 69 ein über die Grenzen des Bremerhavener Stadtteils Lehe hinaus bekanntes Teppichhaus. Seitdem es in eine größere Halle in Geestemünde umgezogen ist, stehen die ehemaligen Geschäftsräume leer.

Um das Goethe-Quartier unter Einbeziehung der dort lebenden Menschen weiterzuentwickeln, laden die Quartiersmeisterei Lehe, das Kulturbüro Bremerhaven und die Ideenplattform "ichlehe.es" am Sonntag, 20. März 2015 zu einem "Kreativworkshop" ein. Das Ziel des Workshops ist - wie es in einer über die Netzwerke der Akteure im Quartier verbreiteten E-Mail der Quartiersmeisterei Lehe heißt - die Projektideen, die in Kleingruppen erarbeitet werden, weiterzuverfolgen.

Als Veranstaltungsort - quasi im Brennpunkt eines der Problemfelder - haben die Initiatoren die leerstehenden Geschäftsräume in der Hafenstraße 69 gewählt. Ladenleerstände in den Geschäftsstraßen der Stadtteile werden nicht nur in Bremerhaven zu einem immer mehr um sich greifenden Problem. Einzelhändler haben den Supermärkten und Discountern an den Stadrändern oft kaum noch etwas entgegenzusetzen. Damit die Zentren der Wohngebiete in den Innenstädten nicht veröden und verwahrlosen, sind neue Ideen gefragt, um ehemalige Läden mit neuen Geschäftsideen und -konzepten oder mit neuem, möglichst öffentlichem Leben zu füllen.

Weitere Themen könnten beispielsweise sein:
  • die Weiterentwicklung des "Pausenhofs Lehe"
  • Zwischennutzungen im Goethe-Quartier
  • die Goethestraße, ein kinderfreundlicher Stadtteil
  • Kunst und Kultur für und im Goethequartier
  • Hundefreilaufflächen
    etc.
Aus den vorgeschlagenen Themen werden die Teilnehmer fünf Favoriten auswählen, mit denen sie sich anschließend in ihren Arbeitsgruppen kreativ auseinandersetzen. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden anschließend in der Großen Runde vorgestellt.


Kreativworkshop
"Goethequartier 2020"


Eine Veranstaltung
  • Am: 22.03.2015
  • Von 11 bis 18 Uhr
    in der Hafenstraße 69
    (ehemals Teppichhaus Behrens)
     
    Für Snacks, Getränke und eine Suppe ist gesorgt.
 
Um Anmeldung bis zum 20.03.2015 wird gebeten
unter Telefon: 0471 – 418 986 90
oder E-Mail: brigitte.hawelka@afznet.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.